Elke Beutler Physiotherapeutin

Cranio Sacrale Therapie

Cranio Sacrale Therapie

Die Cranio Sacrale Therapie ist eine sanfte, einfühlsame Therapie, die den Fokus auf die Verbindung von Kopf, Wirbelsäule und Kreuzbein legt.
Sie arbeitet vorwiegend mit minimalen Impulsen über den Kontakt am Kopf und kann sowohl beim Neugeborenen, wie auch Menschen jeden Alters angewendet werden.

Die Cranio Sacrale Therapie basiert auf der Erkenntnis, dass der “Liquor cerebrospinalis”, die Flüssigkeit in unserem Gehirn und Rückenmark, in einem eigenen Rhythmus pulsiert, wie dies auch von Atmung, Herzschlag, Lymphe etc. bekannt ist.

Dem Pulsieren des Liquor, eine an- und abschwellende Bewegung, die man auch „Atem der Seele“ nennt, unterliegt der ganze Körper und dieser craniosacrale Impuls lässt sich an äußerem Gewebe und Knochen ertasten.

Die Aufgabe des Cranio Sacral Therapeuten ist es, Veränderungen dieses rhythmischen Geschehens, individuelle Spannungsmuster und Funktionseinschränkungen zu erspüren, und sie während der Behandlung mit Hilfe sanfter manueller Techniken an Schädelknochen und Membranen wieder aufzulösen.
Dieses Vorgehen kann die Selbstkorrektur des Körpers aktivieren und Beschwerden, die aufgrund der Spannungszustände auftreten, lindern.

Das Ziel der Therapie ist die Wiederherstellung einer harmonischen, symmetrischen, kräftigen, aber ruhigen Ausbreitung des Cranio Sacralen Impulses über den gesamten Körper.

Bei folgenden körperlichen Symptomen kann die Cranio Sacrale Therapie eine Unterstützung zur Selbstregulierung bzw. Selbstheilung des Organismus bewirken

  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Halswirbelsäulenprobleme und Schulterschmerzen
  • Schmerzen in Rücken und Becken
  • Kopfschmerz u. Migräne
  • Schlafstörungen
  • Fehlsichtigkeit (auch nach der Geburt)
  • Tinnitus
  • Stress
  • nach Unfällen und Stürzen
  • Lern– und Konzentrationsprobleme bei Kindern und Jugendlichen
  • aber auch einfach der Wunsch nach Ruhe und Entspannung